Aktuelles
Termine
Rathaus
Service im Bürgerbüro
Service im Standesamt
Was-Wie-Wo
Online Bürgerservice
Beratungsstellen
Kommunalpolitik
Bündnis für Familien
Wichtige Rufnummern
Ausschreibungen
buergerbuero

Bürgerbüro

Öffnungszeiten:

Montag:8.00 - 12.00 Uhr
Dienstag:8.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch:8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag:8.00 - 18.00 Uhr
Freitag:8.00 - 12.00 Uhr
Samstag:9.00 - 12.00 Uhr


Anschrift:

Stadtverwaltung Spremberg
Am Markt 1
03130 Spremberg
Tel. (03563) 340 0
Fax (03563) 340 600
Im Internet
E-Mail

Bürgerservice
Leistungen des Bürgerbüros…
Meldebescheinigung
Melderegisterauskünfte
Auskunftssperre Melderegister…
Pass- und Personalausweisangelegenheiten…
Führungszeugnisse
Beglaubigungen
Fundsachen
Führerscheine (Anträge)…
Wohnberechtigungsschein
Schiedsstelle
Leistungen des Standesamtes…
Beurkundung von Geburten…
Vaterschaftsanerkennung
Namensänderungen / Namenserteilung…
Beurkundung von Sterbefällen…
Ausstellen von Urkunden
Tabelle Fundsachen
Notrufnummern
Fundsachen

Fundsachen sind verlorene Sachen, die der Finder in Besitz genommen hat. Das Auffinden von Fundsachen ist nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches unverzüglich bei der für Fundsachen zuständigen Behörde anzuzeigen. Über jeden angezeigten Fund wird ein Fundvermerk gefertigt. Fundanzeigen über Fundsachen (außer Fundtiere), die im Stadtgebiet von Spremberg gefunden wurden und Verlustanzeigen über verloren gegangene Sachen werden im Fundbüro der Stadt Spremberg entgegen genommen. Die Aufgaben des Fundbüros werden im Bürgerbüro der Stadt Spremberg wahrgenommen.

Die Anzeigen über den Fund einer verloren gegangenen Sache können schriftlich, mündlich oder fernmündlich erstattet werden. Für den Fundvermerk sind folgende Mindestangaben erforderlich:

  • Bezeichnung des Fundgegenstandes
  • Zeitpunkt und Ort des Fundes
  • Name und Anschrift des Finders, ggf. (z.B. bei Minderjährigen) des Vertretungsberechtigten
  • derzeitiger Aufbewahrungsort
  • Schätzwert des Fundgegenstandes

Bei der Fundanzeige hat der Finder zu erklären, ob er

  • die Fundsache in Verwahrung genommen hat;
  • Finderlohn beansprucht;
  • im Falle der Ablieferung der Fundsache im Fundbüro mit der sofortigen Rückgabe der Sache an den Empfangsberechtigten einverstanden ist
    oder
    die Herausgabe der Sache erst bei Erlangen des Finderlohns (§ 976 Bürgerliches Gesetzbuch) und/oder des Ersatzes seiner Aufwendungen (§ 970 Bürgerliches Gesetzbuch) erfolgen soll;
  • auf das Recht zum Erwerb des Eigentums an der Sache (nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist), auf Finderlohn oder auf den Anspruch auf Ersatz seiner Aufwendungen verzichtet.

Werden Personaldokumente, Führerscheine oder Kraftfahrzeugpapiere abgegeben, werden diese an die ausstellende Behörde weitergeleitet, sofern sie dem Besitzer nicht ohne großen Aufwand ausgehändigt werden können.

Die Fundsachen, mit Ausnahme von Fundtieren, werden i. d. R. beim Fundbüro/Bürgerbüro aufbewahrt. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass nach ordnungsgemäßer Anzeige der Fundes die Aufbewahrung beim Finder selbst erfolgt, sofern aufgrund der Art und Beschaffenheit der Fundsache durch die zuständige Behörde keine andere Anordnung getroffen wird.

Soweit Sie ein Tier vermissen oder gefunden haben, setzen Sie sich bitte mit dem Sachgebiet Ordnungsangelegenheiten in Verbindung.

Der Finderlohn ist ein privatrechtlicher Anspruch des Finders gegen den Verlierer. Die Höhe des Finderlohnes richtet sich nach dem Wert der Fundsache. Für die Geltendmachung von Ansprüchen auf Finderlohn gilt der private Rechtsweg.

Nach Ablauf von sechs Monaten nach Anzeige des Fundes im Fundbüro/Bürgerbüro kann der Finder das Eigentum an der Fundsache erwerben, soweit er nicht darauf verzichtet.
Bei Verzicht geht die Fundsache in das Eigentum der Stadt Spremberg über.

Sollten Sie etwas verloren haben und der Gegenstand wurde nicht im Fundbüro/Bürgerbüro abgegeben, so können Sie sich eine Bescheinigung für Ihre Versicherung ausstellen lassen. Sie sollten aber erst ca. drei Wochen nach Verlust die Bescheinigung ausstellen lassen, da nach unseren Erfahrungen die Fundsachen nicht sofort abgegeben werden.

Gebühren

Bescheinigung zur Vorlage bei der Versicherung: 5,70 €
Herausgabe von Fundsachen an Finder bzw. Eigentümer: im geschätzten Wert von
25 Euro: 4 Prozent des geschätzten Wertes mindestens 6,00 €

Notwendige Unterlagen

  • Kopie der Anzeige bei der Polizei
  • Unterlagen, aus denen die genaue Beschreibung der verlorenen Sache hervorgeht

Rechtsgrundlagen

- §§ 965 ff. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
- Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg Teil II (Vierte Verordnung zur
Änderung der Gebührenordnung des Ministers des Innern und Kommunales) vom 01.07.2016

Ansprechpartner
Stadtverwaltung Spremberg
Sachgebietsleiterin Bürgerbüro und Personenstandswesen
Frau Carola Bromont 
Am Markt 2
03130 Spremberg
Tel: 03563 340-330
Fax: 03563 340-600
E-Mail: c.bromont@stadt-spremberg.de
Stadtverwaltung Spremberg
Sachbearbeiterin Bereich Bürgerbüro
Frau Renate Drocholl 
Am Markt 2
03130 Spremberg
Tel: 03563/340-331
Fax: 03563 340-600
E-Mail: r.drocholl@stadt-spremberg.de
Stadtverwaltung Spremberg
Sachbearbeiterin Bereich Bürgerbüro
Frau Carola Liebehenschel 
Am Markt 2
03130 Spremberg
Tel: 03563/340-332
Fax: 03563 340-600
E-Mail: c.liebehenschel@stadt-spremberg.de
Stadtverwaltung Spremberg
Sachbearbeiterin Bereich Bürgerbüro
Frau Heike Hartmann 
Am Markt 2
03130 Spremberg
Tel: 03563 340-343
Fax: 03563 340-600
E-Mail: h.hartmann@stadt-spremberg.de
SeitenanfangDruckvorschau





Suche
Mitmachen
Impressum
Terminkalender
Mitfahrzentrale
3XCMS
Home
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.